Home > Bücher/Verlag > Mit der Wissenschaft
Purucker: Mit der Wissenschaft hinter die Schleier
Esoterische Philosophie ~ Weisheit der Zeitalter
Zur Homepage
 
 
 
    [Beschreibung]  [Inhalt]

[größeres Bild anzeigen]

 

Mit diesem Buch revolutioniert der Autor das gesamte naturwissenschaftlich-philosophische Weltbild!

 

Prof. Dr. Gottfried von Purucker  [mehr zum Autor]

Mit der Wissenschaft hinter die Schleier der Natur

345 S., Hardcover, 15 x 21,5 cm
ISBN 978-3-924849-35-1
19,80 EUR [D]

Logo Artha Buchdienst Dieses Buch können Sie bequem bestellen über unseren Vertriebspartner „Artha Buchdienst“.
 Hier klicken zum Bestellen > 

Beschreibung

Gottfried von Purucker gibt Antworten auf Fragen von brisanter Aktualität:

Gibt es Leben aus dem Nichts? Ist die Urknall-Theorie wissenschaftlich haltbar? Was belebt ein Atom? Gibt es leeren Raum oder unendliches Bewusstsein? Gibt es Grenzen des Lebens? Was sind kosmische Strahlen? Konsequenzen der Quantentheorie. ...

Gottfried von Purucker zeichnet ein ganzheitliches Bild von den vernetzten Zusammenhängen in der Natur. Indem er die tatsächlichen Ursachen für unsere Welt der Erscheinungen aufdeckt, ergibt sich ein umfassendes Bild, das die Rolle des Menschen in dem großen Lebensdrama deutlich macht.

Inhaltsverzeichnis

Mit der Wissenschaft hinter die Schleier der Natur – I

Moderne Naturwissenschaft erläutert einige Lehren der großen Weisen. Der wahre Status der alten Kulturen. Sind die gegenwärtigen „primitiven“ Völker Vertreter degenerierter oder embryonaler Rassen? Die Negerrasse. Was ist Naturwissenschaft? Die moderne wissenschaftliche Auffassung vom Bewußtsein. Einige Auffassungen vom Atom, vom atomaren Raum und der Zeit. Was belebt ein Atom? Illusionen von der Materie; Äther und die Leere. Dichte des Äthers und Mâyâ. Âkâsa, Geist-Substanz-Kraft oder Leben. Die Galaxie, ihre Gestalt, Größe und einige ihrer Sonnen. Irrtum der Theorie vom sich ausweitenden Universum.

Mit der Wissenschaft hinter die Schleier der Natur – II

Ein Bewußtseins-Universum – ein höchst wichtiges Postulat. Bewußtsein, die Wurzel von Kraft und Energie. Erklärung der Schwerkraft und der Naturkräfte. Newtons Auffassung von diesen. Empedokles über kosmische „Liebe“ und „Hass“. „Raum-Krümmung“ und „kosmische Strahlen“. Pralayas und Manvantaras. Spencer und das „Ablaufen“ des Universums. Abgedroschene Terminologie erschwert wissenschaftlichen Ausdruck. „Schöpfung“. Wasserstoff und Helium und die Prozesse der Integration und Desintegration. Layazentren, „singuläre Punkte“ und „Dimensionen“. Alle Materie ist konkretisiertes Licht. Die Quantentheorie. Proutsche Hypothese und „Isotope“. Die Teilbarkeit der Materie hat keine Grenzen. Der innere Gott im Menschen und die Kräfte der unsichtbaren Bereiche der Natur. Unsere fünf Sinne und die Wurzelrassen.

Schicksalsgewebe – I

Das kosmische Gewebe - ein gesetzmäßiges Universum, angefüllt mit wollenden Agenten. Fatalismus, Karman und freier Wille. „Unverdientes Leiden“ und Karman. Was ist Karman? Das Gewebe, die kausalen Kräfte und der Mensch selbst. Gesetze und Gesetzgeber. Der Konflikt der Willen in den evolvierenden Wesenheiten. Gut und Böse, „spirituelle Schlechtigkeit“ und die Kräfte des Bösen. Vergangene und jetzige Ideen von der Göttlichkeit und gewisse Glaubensartikel. Gewebe im Werden und die menschlichen und kosmischen Weber. Schulen des Fatalismus. Determinismus und Indeterminismus. Was bringt Ursachen hervor? Der Mensch, der Handelnde. Sich entfaltender Wille als Impuls für evolutionären Aufstieg. Erklärung des Ausdrucks „oberhalb von Karman“.

Schicksalsgewebe – II

Essentielle Einheit und Identität aller Wesen und die große Ketzerei des Sonderseins. Individuelle und universale Beitragende zum manvantarischen Gewebe des Kosmos. Psychologischer Einfluss von Mâyâ. Karman und Mahâmâyâ. „Was du säest, das sollst du auch ernten.“ Das Schicksal und die griechischen Lehren. Ethische Verantwortlichkeit und Karman. Begangene Sünden und Unterlassungssünden. Karman und „unverdientes Leiden“. Klassen von Karman. Das reinkarnierende Ego und die Wahl vor der Geburt. Der Geisteskranke und Karman. Groáe Weltkatastrophen. Der immanente Christus und die Verworrenheit individuellen Karmans. Die buddhistische Lehre von Karman.

Himmel und Höllen – I

Reine und entstellte Lehren über die nachtodlichen Zustände. Ähnlichkeiten und Verschiedenheiten in der Auffassung von Himmel und Hölle und die orthodoxen Ideen. Aberglaube. Wohnungen der Erfahrung im Universum. „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen.“ Lokas und Talas. Anziehung und Abstoáung wandernder Wesen. Nirvâna, Devachan, Avîchi, Nirvâna-Avâchi und Kâma-loka. Unsere Erde, eine Myalba. Nachtodliches Schicksal der menschlichen Seele. Pantheismus und Evolution. Emanations-Evolution ist etwas anderes als der Darwinismus. Was ist Vergeltung? Die Himmel und Höllen, beide mannigfaltig und vorübergehend. Die Erde ist nur eins der vielen kosmischen Gasthäuser des Lebens.

Himmel und Höllen – II

Himmel und Höllen in Mythos und Legende und in antiker Literatur. Die Pfade zu den Göttern und die Pfade zu den Vätern. Evolution ist überall im gesamten zusammengesetzten Organismus des Universums in Tätigkeit. Der Tod, die menschliche Seele und das reinkarnierende Ego. Was geschieht mit dem bösen Menschen nach dem Tode? Relative und Zwischenstadien der Seligkeit und des Elends. Tattwas definiert und beschrieben. Nirvâna, Identität oder Nichtsein. Plotins „Enneaden“: „Über die Seele“. Der innere Gott und die Persönlichkeit. Der Nirvânî, der Devachanî und der Zustand von Avîchi. Die verlorene Seele und die Zukunft ihrer Monade. Der Mensch webt sich selbst sein Schicksal. Die große Vision endlosen Wachstums.

Rezension

Zu diesem Buch finden Sie hier eine Rezension.

 

[nach oben]