Home > Bücher/Verlag > Tod - was kommt danach?
Purucker: Tod - was kommt danach?
Esoterische Philosophie ~ Weisheit der Zeitalter
Zur Homepage
 
 
 
    [Beschreibung]  [Inhalt]  [Klappentext]

[größeres Bild anzeigen]

 

Erkennen Sie den tieferen Sinn des Lebens, und der Tod wird für Sie seinen Schrecken verlieren!

 

Prof. Dr. Gottfried von Purucker  [mehr zum Autor]

Tod – was kommt danach?

Überarbeitete Neuauflage mit umfassendem Index.

Erhältlich in zwei Ausführungen:

  • Paperback-Ausgabe, 187 S., 15,5 x 22 cm,
    19,80 EUR, ISBN 978-3-924849-56-6
  • Hardcover-Ausgabe, 191 S., 16,4 x 22,8 cm, Lesebändchen,
    28,80 EUR, ISBN 978-3-924849-57-3
Logo Artha Buchdienst Dieses Buch können Sie bequem bestellen über unseren Vertriebspartner „Artha Buchdienst“.
 Hier klicken zum Bestellen der Hardcover-Ausgabe > 
 Hier klicken zum Bestellen der Paperback-Ausgabe > 

Beschreibung

Ein hochaktuelles Buch! Es zeigt, dass der Mensch wesentlich mehr ist als seine sterbliche Hülle, der Körper! Gottfried von Purucker beweist, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist.

Was aber geschieht während der Sterbephase? Warum kommt dem natürlichen Sterbevorgang – der während einer Organentnahme ganz erheblich gestört wird – eine besondere Bedeutung zu? Und wie wirken sich karmische Verbindungen aus?

Ein aufklärendes Buch, das zugleich jene Hoffnung gibt, die kein Transplantat in scheinbar auswegloser Situation je geben kann!

Inhaltsverzeichnis

Gottfried von Purucker

Das Astrallicht und die Lebensatome – I

Unbeweglichkeit im Universum ist nicht möglich. Die unvermeidbare Auflösung aller zusammengesetzten Wesen. Fortdauernde Individuen können in Körpern nicht gefunden werden. Die astralen Welten. Die Natur des physischen Körpers. Erklärung der Radioaktivität im Mineralreich. Die Konstitution des Globus D, unserer Erde. Die Wanderungen der Lebensatome in einem menschlichen physischen Körper während des Erdenlebens. Die Analogie dieses Prozesses mit den Wanderungen der Lebensatome nach dem Tod. Der Tod und andere Lehren, die in den Mysterienschulen gelehrt wurden. Die sieben Prinzipien des Menschen, wie sie von den Römern und Griechen gelehrt wurden. Die Beziehung der sieben Prinzipien des Menschen zu den kosmischen Prinzipien. Griechische und römische Lehren in Bezug auf die Unterwelt.

Das Astrallicht und die Lebensatome – II

Die Ursachen des Todes vom vehikularen Standpunkt aus. Die Wanderung der physischen Lebensatome nach dem Tod. Lebensatome auf allen Ebenen des menschlichen Seins. Die Wanderungen der astralen Lebensatome nach dem Tod. Der Unterschied zwischen dem Linga-sarîra und dem Kâma-rûpa. Das Schicksal des Kâma-rûpa eines Menschen nach dem Tod. Unsere Verantwortung im Zusammenhang mit den Lebensatomen unserer verschiedenen Körper. Beschreibung des Annehmens der Körper bei der Rückkehr des Egos ins Erdenleben. Erklärung des christlichen Dogmas von der „Auferstehung des Fleisches“. Jedes Vehikel ist eine „Erscheinungsform“ von Bewusstsein. Die Zirkulationen der Lebensatome im Kosmos.

Tod – und danach: Eine Studie des menschlichen Bewusstseins – I

Die Bewusstseinsseite der nachtodlichen Zustände. Was ist Bewusstsein? Das „Ich-bin“-Bewusstsein und das „Ich-bin-ich“-Bewusstsein im Menschen. Sûtrâtman oder das Faden-Selbst. Platos Lehre von der Anamnese (Vorgeschichte). Die Entfaltung des Bewusstseins im Erdenleben. Die Ursachen des physischen Todes vom Standpunkt des Bewusstseins aus. Die „Träume“ im Devachan. Das Panorama des vergangenen Lebens im Moment des Todes. Beschreibung des Schicksals der Zwischennatur nach dem Tod. Beschreibung des Kâma-loka. Die Gelegenheiten, die ein hohes Alter mit sich bringt.

Tod – und danach: Eine Studie des menschlichen Bewusstseins – II

Der Strahl des reinkarnierenden Egos: was er ist; sein Schicksal nach dem Tod des Körpers. Die Identität von Schlaf und Tod. Die Natur der Träume. Eine Bewusstseinsstudie. Die sieben Zustände des menschlichen Bewusstseins: vier Hauptabteilungen definiert. Rat für diejenigen, die am Totenbett wachen.

Die Zirkulationen im Kosmos

Die alte Wissenschaft der Astrologie: was ihre Lehren beinhalten. Die Stellung moderner Astrologie. Die mystischen Zahlen 4, 3, 2. Esoterische Hinweise in den Zeilen von Vergils „Georgica“. Die Bereiche des Bewusstseins der verschiedenen Monaden im Menschen. Die immerwährenden Wanderungen der Monade. Die sieben heiligen Planeten und ihre Beziehung zu den Wanderungen der Monade. Die vitalen Ströme im kosmischen Organismus. Tatsachen über die Mithras-Lehren. Erklärungen der zwei Arten äußerer Runden. Trishnâ oder „Durst“ nach Erdenleben. Schlussfolgerungen, die aus den Lehren der Esoterischen Philosophie über die Zustände des Todes und über die nachtodlichen Zustände zu ziehen sind.

Geburt und vor der Geburt

Die Gewänder oder Schleier, die von der Monade evolviert werden. Die Beziehung eines menschlichen Elters zum genealogischen Strom, der ihm folgt. Die Beziehung zwischen den Wanderungen der Monade und dem Aufenthalt des reinkarnierenden Egos im Devachan. Ausführlichere Beschreibung der Rückkehr des reinkarnierenden Egos ins Erdenleben. Die inter-atomaren und intra-atomaren Äther. Das heilige Mysterium der Geburt. Was ist Protoplasma? Die Konstitution der Keimzelle. Die Aura: eine psycho-magnetisch-elektrische Atmosphäre. Bewegte und schlafende Lebensatome. Weiteres über die Mysterien der Geburt.

Index

Literarischer Leitfaden

Klappentext

Ist nach dem Tode alles vorbei?

Die weit verbreitete Ansicht „mit dem Tode ist alles vorbei“ entbehrt jeder Grundlage, denn der wirkliche Mensch ist nicht der physische Körper. Hieraus ergeben sich tief greifende Konsequenzen für unser Leben, sind doch die nachtodlichen Zustände ebenso komplex und vielschichtig wie das Leben selbst.

Der Tod ist das Tor zu neuem Leben!

Jahrtausendealtes Wissen um die nachtodlichen Zustände wurde bisher nicht so verständlich, detailliert und für jeden nachvollziehbar beschrieben wie von dem großen Gelehrten Prof. Dr. Gottfried von Purucker, USA. So gibt er unumstößliche Beweise dafür, dass die Annahme, der sog. Hirntod sei das Ende bewusster Existenz, ein folgenschwerer Irrtum unserer Zeit ist. Er zeigt vielmehr, dass dem Sterbevorgang eine außerordentlich wichtige Bedeutung zukommt und er uns heilig sein sollte.

Mit diesem Buch erhält der Leser einzigartige weitreichende Perspektiven für sein Leben. Er erhält ein umfassendes Fundament, das sein Eingebundensein in den Kosmos und seine künftige Entwicklung einschließt.

Beeindruckend legt Gottfried von Purucker dar, dass Wiedergeburt eine Tatsache in der Natur ist, und er gibt hoffnungsvolle Antworten auf die große Lebensfrage: Tod – was kommt danach?

Rezension

Zu diesem Buch finden Sie hier eine Rezension.

 

[nach oben]